Training

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Ab sofort werde ich jeden ersten Freitag im Monat ab 19:30 ein Online-Training per Skype geben. Um Voranmeldung per Mail an soeren.koop[at]web.de (spätestens einen Tag vorher) wird gebeten. Die Themenwahl erfolgt auf Wunsch. Liegt kein Wunsch vor, lege ich ein Thema (ohne festen Lehrplan) fest. Die Einheiten könnten folgenden Themenkomplexen entnommen werden (die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Schacheröffnungen (z.B. die offenen Spiele nach 1. e4 e5)
  • Schachendspiele (z.B. Turmendspiele)
  • Mittelspielthemen (z.B. Angriff auf die Rochadestellung)
  • Partieanalyse (eigene oder GM-Partien)
  • Schachpsychologie / -philosophie (z.B. „Wer hat Angst vorm +=?“)
  • Schach und Kultur (z.B. Schachstellungen in Filmen wie z.B. James Bond)
  • Schach im Vergleich mit Shogi und Go (hier kann ich aber leider kaum mehr als die Regeln)

Sören Koop

Vereinsmeisterschaft 2020/21

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Die Vereinsmeisterschaft wurde grundlegend reformiert: Es gibt nun zwei Vorgruppen, eine spielt an nur einem Termin online auf lichess, eine über mehrere Monate nur auf dem Vereinsabend (hierbei ist das Hygienekonzept des SC Wrist-Kellinghusen zu beachten). Für die anschließende KO-Runde (Halbfinale, Finale) qualifizieren sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten in den Vorgruppen. Details können der Ausschreibung entnommen werden.

Ligenbetrieb

Wann und unter welchen Umstänen die neue Saison im Bezirk für die 2. Mannschaft beginnt, steht noch in den Sternen. Vom Bezirk wurde diesbezüglich noch nichts veröffentlicht, es ist aber damit zu rechnen, dass mindestens in diesem Kalenderjahr keine Punktspiele mehr im Bezirk ausgetragen werden.

Die Saison der 1. Mannschaft wurde im März unterbrochen und sollte eigentlich im September / Oktober beendet werden (zwei Spiele müssen noch nachgeholt werden). Nun wurden diese Termine wieder verschoben und zwar fürs erste in den Februar / März (siehe Mitteilung des SVSH).

Folgende Gründe mögen dafür den Ausschlag gegeben haben, nachdem letzte Woche eine Umfrage an alle Vereine verschickt wurde: Weiterlesen

DSOL Rückblick

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Soeben hat der SC Kreuzberg gegen den SKJE gewonnen und uns damit leider vom zweiten Platz verdrängt. Damit sind wir nicht für das Viertelfinale qualifiziert (die Abschlusstabelle unserer Liga kann man wieder auf der Seite der DSOL einsehen). Herzlichen Glückwunsch aber an den SC Kreuzberg und den SV Breitenworbis für den zweiten und ersten Platz!

Ein kurzer Blick auf die übrigen (1. und 2.) Ligen:

  • Im Viertelfinale der ersten Ligen sind der SK Rinteln, der SV Werder Bremen, die SG Porz, der SC ML Kastellaun, Tura Harksheide II, der Hamburger SK, der SK Gründau und der SK Landau.
  • Im Viertelfinale der zweiten Ligen sind der SV Walldorf, der SK Langen, der SV Breitenworbis, der SC Kreuzberg, die SF Pfullingen, der SV Großhansdorf, der Stendaler SK und der SK Lehrte.

Die schleswig-holsteinischen Teams schnitten wie folgt ab: Weiterlesen

DSOL, Runde 2 (Nachholspiel) – »Wenn man dauernd gewinnt, macht’s viel mehr Spaß!«

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Heute Abend spielten wir in der Aufstellung Jens, ich, Michael und Stephan gegen den SC Caissa Schwarzenbach und hatten uns vorgenommen mit einem Sieg, Kreuzberg im Kampf um den zweiten Tabellenplatz, der für die KO-Runde qualifiziert, unter Druck zu setzen.

Dies gelang uns auch relativ unspektakulär. Michael und Stephan gewannen kampflos. Jens wollte seine Partie offenbar auch schnell im Mattangriff beenden, musste stattdessen aber selbst aufgeben, da sein Figurenopfer inkorrekt war (siehe unten). Beim Stand von 2:1 bot ich Remis. Mein Gegner spielte zunächst weiter, bot mir dann aber seinerseits etwas später Remis. Ich hatte zwar deutlich mehr Zeit und das Läuferpaar, hatte dafür aber weniger Raum und mein Gegner konnte Initiative am Königsflügel entfalten (siehe unten). Objektiv stand ich also wohl etwas schlechter, die Annahme fiel mir nicht schwer.

Jens (Weiß, links) spielte hier 1. Sxh7 Kxh7 2. Dh5+ Kg8 3. Sg5 und gab nach 3. …Lf5 auf, da 4. Tf3 (mit der Idee Th3) an 4. … f6 scheitert.

Weiterlesen

DSOL, Runde 7 – ein Rückschlag

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Gestern Abend spielten wir im Anschluss an die Jahreshauptversammlung die 7. Runde der DSOL gegen den SC Kreuzberg. Eigentlich war geplant, dass Jens, ich, Michael und Stephan spielen. Doch um 18 Uhr rief Jens per Festnetz aus dem Urlaub an und berichtete, dass er sein Handy verloren habe, sodass er nicht mitspielen könne. Zum Glück erklärte sich Wolfgang bereit, kurzfristig nachgemeldet zu werden und mitzuspielen. Nachdem einige Passwortschwierigkeiten überwunden waren, konnten wir dann in der Aufstellung ich, Michael, Stephan und Wolfgang die wichtige Begegnung (wir mussten punkten, um den zweiten Platz zu halten) starten. Wer will kann nun wieder an kritischen Stellungen grübeln, ehe er weiterliest. Oben links hat Michael Schwarz und ist am Zug, in der Mitte oben bin ich Weiß und am Zug, oben rechts hat Stephan am Zug Schwarz, unten links hat Wolfgang am Zug Weiß und unten rechts ist eine Dopplung von Michaels Partie (Endstellung), die ich nicht löschen kann.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2020

Gestern haben wir in kleinerer Runde mit Hygienekonzept die Jahreshauptversammlung 2020 abgehalten. Die wichtigsten Punkte sollen hier kurz vorgestellt werden:

  • Der Vorstand wurde entlastet; Yorrick wurde als Jugendwart, Michael als 2. Vorsitzender, ich als 1. Vorsitzender wiedergewählt; Jens übernimmt das Amt des Kassenwartes von Matthias (Danke noch einmal für die letzten 12 Jahre als Kassenwart!), Stephan K. übernimmt das vakante Amt des Turnierleiters.
  • Die Kassenprüfer hatten nichts zu beanstanden. Die Beiträge bleiben unverändert. Neue Kassenprüfer sind Nadine und Wolfgang. Die meisten Abgaben muss der Verein an den Bezirk West zahlen.

Weiterlesen

DSOL, Runde 6 – Es bleibt spannend

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Heute (danke nochmals an die Mannschaft des SV Erkenschwick für die Vorverlegung!) spielten wir mit der Aufstellung Jens, ich, Michael und Stephan ein wichtiges Spiel gegen den SV Erkenschwick. Wir waren vor der Begegnung dritter, sie vierter mit einem Punkt Rückstand. Der Verlierer dieses Duells wäre wahrscheinlich raus aus dem Rennen um die ersten beiden Tabellenplätze, die die Qualifikation für die KO-Runde bedeuten. Bevor man den eigentlichen Spielbericht liest, kann man nun wieder über einige kritische Stellungen brüten. Jens hat oben links Schwarz, Michael oben rechts Weiß, ich unten links Weiß, Stephan unten rechts Schwarz (vorab wieder der Hinweis, dass sich die Stellungen nicht gleichzeitig ereignet haben).

Weiterlesen

DSOL, Runde 5 – erneuter Erfolg

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

In der heutigen Runde gegen die Mannschaft vom SK Johanneum Eppendorf II spielten Jens, ich, Börge und Fynn. Wir erhofften uns einen Sieg, um weiter oben dran zu bleiben. Wie der Titel schon verrät, ist uns dies gelungen. Wie kam es nun dazu? Hier sind die jeweils kritischen Stellungen (die sich aber nicht zeitgleich ereignet haben, ich habe die Partien bis zu diesem Punkt nachgespielt). Oben links hat Jens Weiß (am Zug), oben rechts hat Börge Schwarz (am Zug), unten links habe ich schwarz (hier ist mein weißer Gegner am Zug), unten rechts hat Fynn Weiß (am Zug). Wer möchte kann hier über die Züge knobeln, ehe er weiterliest.

Weiterlesen

DSOL, Runde 4 – Nachgelegt

Vorbemerkung:
Vereinsabend findet unter Auflagen wieder statt, siehe Artikel vom 1. Juli.

Nach unserem Sieg im letzten Spiel wollten wir heute gegen den SV Berolina Mitte mit der Aufstellung Jens, ich, Stephan und Börge wenn möglich nachlegen. Ich würde wie bei der katastrophalen ersten Runde wieder den Spielleiter machen (in der letzten Runde war dies Helge).

Vor Beginn der Partie lief alles wie geplant, bis sich im Chat ein Programmierer von chessbase meldete und mich bat die Software zu aktualisieren. Dies hatte ich eigentlich schon direkt nach dem Login getan, scheinbar hat es nicht geklappt. Und auch dann klappte es nicht – immer wieder dieselbe Fehlermeldung und die Minuten bis zum Partiestart Weiterlesen