Wiedereröffnung Vereinsabend

Ab kommenden Freitag, den 3. Juli, kann der Vereinsabend im TCK wieder stattfinden. Eine lange Durststrecke von 16 Wochen (Ausfall seit Freitag, dem 13. März) geht damit zuende. Unbedingt beachtet werden muss dabei das Hygienekonzept des SC Wrist-Kellinghusen. Auch hier sollen noch mal die Hinweise folgen, dass jeder Spieler das Risiko selbst abwägen muss (es gibt keine Pflicht zur Teilnahme) und dass keinerlei Haftung übernommen wird.

Sören Koop
1. Vorsitzender

DSOL, Runde 1 – ein Satz mit X…

Voller Hoffnung auf spannende Partien und auch mit ein wenig Skepsis auf Grund des kompliziert erscheinenden technischen Hintergrunds startete ich als Wettkampfleiter heute gegen 19:30 unser Spiel gegen den SV Breitenworbis. Für uns spielten Jens, ich, Michael und Stephan. Leider bewahrheiteten sich meine Befürchtungen bezüglich der Technik. Ich zitiere deshalb jetzt meinen Fehlerbericht / meine Ergebnismeldung an den DSB: Weiterlesen

DSOL

Kommenden Freitag startet die vom Deutschen Schachbund und chessbase organisierte Deutsche Schach-Online-Liga. 246 Mannschaften werden in 8 Ligen in Vierermannschaften (Kader maximal 10 Spieler) spielen. Je Liga gibt es vier Gruppen, die jeweils 8 Mannschaften haben, es werden in den nächsten zwei Monaten also 7 Runden gespielt. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizieren sich für die KO-Spiele der jeweiligen Liga (Viertelfinale, Halbfinale, Finale). Da die Liga kurzfristig aus dem Boden gestampft wurde, ist noch nicht geklärt, ob und in welcher Form die Liga vielleicht längerfristig (auch nach Corona) existieren wird.

Wir sind auch vertreten (Link zur Teamseite). Und zwar spielen Jens, ich, Helge, Michael, Stephan K., Börge und Fynn in der Liga 2 Gruppe B (die Ligeneinteilung erfolgte nach Spielstärke), wir sind sogar nach der Setzliste auf dem 2. Platz gelistet. Allerdings ist das Weiterlesen

Vereinsmeisterschaft, Runde 5

Mit einiger Verzögerung wurde die 4. Runde der Vereinsmeisterschaft endlich abgeschlossen. Coronabedingt gab es einige kampflose Partien, coronabedingt ausgestiegen sind Horst und Joachim, die übrigen spielen online weiter. Die konkreten Ergebnisse lauten:

Helge Magnussen   – Jens Wulf von Moers  1:0
Sören Koop             – Michael Kordts            0:1
Stephan Kondziella – Börge Koop                1:0
Clemens Dreier      – Claas Carstensen      1/2
Joachim Schmidt   – Yorrick Josuttis             -:+
Pablo Petersen       – Linus Zastrau              1:0
Birte Möller              – Horst Pollok                 +:-
Julius Zschuckelt    – Nadine Möller               -:+
Werner Lützen       – Freilos                          +:-

Die Tabelle vor der letzten und alles entscheidenden 5. Runde gestaltet sich wie folgt: Weiterlesen

Grundsätzliches zum Spielbetrieb

Von der Landesregierung gibt es nun eine Corona-Landesverordnung. In der Informationsemail, die an alle Vorsitzenden im Land ging, gab es noch einige Erläuterungen. In Bezug auf unseren Spielbetrieb sind vor allem folgende Passagen von Bedeutung:

Nicht mehr Verbote mit Ausnahmen stehen im Vordergrund, sondern die Erlaubnis mit grundsätzlichen Auflagen. Dazu zählen das Abstandsgebot, Kontaktbeschränkungen und Hygieneregelungen.

Wettkämpfe dürfen nicht veranstaltet werden.

Sofern der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, hat der Betreiber oder Veranstalter nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept zu erstellen, das auch das besondere Infektionsrisiko der ausgeübten Sportart berücksichtigt. Er hat nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher zu erheben.“

Die ganze und sehr umfangreiche Verordnung findet man auf einer vom Land eingerichteten Website. Der Vorstand wird sich bemühen, nach bestem Wissen und Gewissen und in Absprache mit dem Wirt vom TCK (Kalle) ein tragfähiges Konzept zu erarbeiten oder von außen zu erhalten. Der Deutsche Schachbund hat sich der Thematik nämlich schon angenommen. Es gibt ein Diskussionsforum, wie mit der aktuellen und der nächsten Saison verfahren werden soll. An diesem Forum kann sich jeder mit seiner Meinung beteiligen (siehe z.B. meinen Kommentar). Bis wir ein tragfähiges Konzept haben, wird es aber voraussichtlich noch einige Zeit dauern. Die Hoffnung ist, dass wir unter Auflagen den Vereinsabend ab Juli vielleicht wieder eröffnen können. Auf Grund der Dynamik der Realität kann diese Hoffnung aber auch leicht und schnell zerschlagen werden. Sobald etwas Konkretes vorliegt, werden alle Mitglieder informiert.

Zum Spielbetrieb

Der Vereinsabend bleibt weiterhin ausgesetzt. Deshalb soll hier zunächst Werbung für die online-Spielangebote folgen:
Jeden Freitag treffen wir uns ab 20 Uhr auf lichess zum online-Vereinsabend zu verschiedenen Blitzturnieren.
Jeden Donnerstag und Sonntag kann man ca. ab 20 Uhr für den Bezirk West in der lichess-Quarantäne-Liga antreten.
Wenn feststeht, wann und unter welchen Auflagen unser Spiellokal wieder öffnen darf (allgemein dürfen Restaurants in SH unter Auflagen ab dem 18. Mai wieder öffnen) und unter welchen Auflagen Freizeitsport betrieben werden darf, wird der Vorstand erörtern, wann und wie der Vereinsabend wieder stattfinden kann. Dabei werden wir auch die lokalpolitische Lage berücksichtigen müssen, da die über 100 Corona-Infizierten des Bad Bramstedter Schlachtbetriebs in Kellinghusen wohnen. Außerdem macht sich der Vorstand darüber Gedanken, wann (im Sommer oder später) und wie (analog oder online per Videokonferenz) die Jahreshauptversammlung stattfinden soll.

Auf Landesebene gab es eine  Entscheidung bezüglich des Spielbetriebs. Die beiden verbleibenden Spiele der Landesliga werden im September nachgeholt. Die neue Saison soll dann auch für die Bezirke im November beginnen – alle Angaben stehen wegen Corona aber natürlich unter Vorbehalt (siehe offizielle Meldung). Für die Bundesliga zeichnet sich dagegen ab, dass die aktuelle Saison bis Mai 2021 verlängert wird, eine endgültige Entscheidung soll hier am 21. Juni fallen (siehe offizielle Meldung). Wenn man annimmt, dass diese Entscheidung Signalwirkung für die 2. Bundesligen und Oberligen hat und dort ebenfalls umgesetzt wird, ergibt sich das vom Schachverband beschriebene Szenario, dass wir in SH zwei Spielzeiten und die übergeordneten Ligen in derselben Zeit nur eine Spielzeit beenden. Für uns würde dies konkret bedeuten, dass es in der laufenden Saison zwei Absteiger aus der Landesliga gibt.

Update zum Stand der Dinge

Die Situation entwickelt sich dynamisch. So wurde die Entscheidung, die Saison für die 2. Bundesliga um ein Jahr zu verlängern, zurückgenommen (siehe offizielle Meldung). Man will nun warten, wie sich die 1. Bundesliga entscheidet. Damit ist es weiterhin vollkommen offen, wann und wie der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird.

Derweil entwickelt sich das online-Schach rasant. Die Quarantäne-Bundesliga auf lichess entwickelt sich zunehmend zur Weltliga mit zunehmender Strahlkraft (siehe z.B. diesen Bericht). Es erscheint nun wirklich denkbar, dass sie in der Zeit, in der der analoge Spielbetrieb ruht, dem analogen Spielbetrieb den Rang abläuft oder sich zumindest als attraktives Parallelsystem etabliert. Umso mehr sollten wir als Verein überlegen, ob wir genügend Spieler für eine Teilnahme haben (jeden Donnerstag und Sonntag werden zumindest 5 Spieler benötigt, siehe Email an alle Vereinsmitglieder).

Einige Ergänzungen möchte ich noch zu meinen letzten Betrachtungen geben. Zum einen habe ich „nur“ negativ gefragt, wie lange der Spielbetrieb aus juristischen, politischen, infektionsbiologischen und moralischen Gründe verboten sein sollte. Man könnte aber auch positiv fragen, wann der Spielbetrieb aus (wirtschaftlichen) und philosophischen Gründen wieder geboten ist. Weiterlesen

Zum Stand der Dinge

Nach den letzten und den sich bereits abzeichnenden Entscheidungen der Politik ist weiterhin davon auszugehen, dass wir den normalen Vereinsabend nicht durchführen können. Wir wären nämlich eine nicht „systemrelevante“ Ansammlung von Menschen auf engem Raum in einem Lokal, das zum jetztigen Zeitpunkt ja noch nicht mal öffnen darf. Wann der „normale“ Vereinsabend wieder stattfinden kann, steht also noch in den Sternen. Wenn er irgendwann mal wieder stattfinden kann, werden wir auch hier darüber informieren.

Vorerst bleibt unsere „neue Normalität“ deswegen, dass wir den Vereinsabend freitags ab 20 Uhr online auf unserer „Teamseite“ bei lichess durchführen.
Außerdem kann man für den Bezirk West (hier geht es zur Teamseite) immer donnerstags und sonntags in der Quarantäne-Liga auf lichess antreten (hier geht es zur Terminübersicht der lichess-Turniere).

Spannend ist zudem die Frage, wie es mit dem Ligenbetrieb weitergehen soll. Zumindest für die 2. Bundesliga wurde entschieden, dass die Saison einfach um ein Jahr verlängert wird (hier geht es zur offiziellen Meldung). Für die Landesverbände und die eigenständige Weiterlesen

online-Aktivitäten

Letzten Freitag haben wir wieder ein Blitzturnier auf lichess veranstaltet. Dies wurde von Stefan H. dominiert. Beim nächsten Vereinsabend werden wir wieder ein Turnier (siehe Link) spielen.
Gestern haben Helge, Fynn und ich (Sören) außerdem in der Quarantäne-Liga für den Bezirk West gespielt. Das nächste Turnier ist hier schon morgen.
Schließlich hat die Norddeutsche Rundschau einen Artikel über unseren Vereinsabend veröffentlicht.
Die Tabellen und der Artikel folgen gleich. An dieser Stelle möchte ich noch folgenden Hinweis geben: Weiterlesen