DSAM in Hamburg-Bergedorf

Nachdem Horst Pollok und Werner Lützen bereits ihr Glück in Magdeburg versucht hatten, versuchten nun Birte Möller, Kai Boll, Andreas Thomas und Jens Wulf von Moers sich im Qualifikationsturnier Hamburg-Bergedorf für die Endrunde der DSAM (Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft) zu qualifizieren.

Das Turnier verlief dabei für alle ähnlich: Guter Start und dann ging die Luft im Kampf um die Spitzenplätze leider aus. So holte Birte Möller 2,5 von 5 möglichen Punkten und wurde damit 24. von 54 im G-Finale. Ebenfalls 2,5 aus 5 holten Kai Boll (F-Finale, 17. von 40) und Andreas Thomas (D-Finale, 23. von 64). An sich kein schlechtes Ergebnis. Beide werden sich aber wohl eher ärgern, da sie in den letzten beiden Runden jeweils zwei Niederlagen hinnehmen mussten, die eine bessere bzw. beste Platzierung verhinderten. Kai Boll und Birte Möller bildeten darüberhinaus ein „Gemischtes Doppel“, in dieser neuen Rubrik wurden sie 16. von 28. Schließlich wurde Jens Wulf von Moers mit 2 aus 5 im A-Finale 14. von 22.

Für die Endrunde hat sich damit leider keiner qualifizieren können. Die weiteren Tabellen und Ergebnisse gibt es auf der Homepage der DSAM.

Vereinsmeisterschaft 5. Runde

Nach dieser Runde scheint schon eine Vorentscheidung gefallen zu sein: Michael Kordts konnte seinen ärgsten Verfolger, Helge Magnussen, schlagen. Mit 1,5 Punkten wird ihm der Titel in den letzten zwei Runden nur sehr schwer zu nehmen sein. Die weiteren Ergebnisse der 5. Runde lauten:

Michael Kordts – Helge Magnussen     1:0
­Fynn Schramm – Sören Koop              0:1
Börge Koop – Horst Pollok                   + : –
Yorrick Josuttis – Birte Möller                1:0
Patrick Möller – Matti Björnson              + : –
Werner Lützen – Matthias Wasserthal  + : –

In der 6. Runde bekommt Michael Kordts es nun mit Fynn Schramm zu tun: Weiterlesen

Verbandsliga A, Runde 6 – Nerven gezeigt und doch gewonnen

Beim heutigen Auswärtsspiel gegen Rendsburg erwarteten wir ein ausgeglichenes Spiel, wobei wir hofften, unserer leichten Favoritenrolle gerecht zu werden. An Rendsburg hatten wir jedenfalls gute Erinnerungen, da wir im letzten Jahr mit einem 4:4 nach zuvor vier Niederlagen die Aufholjagd in Richtung Klassenerhalt begonnen hatten.

Das Spiel entwickelte sich dann auch früh zu unseren Gunsten. Der König von Volkers Gegner (Brett 7) rochierte nie und stand trotz verschwundener Damen immer etwas Weiterlesen

Bezirksklasse West, Runde 5 – ungewöhnlicher Sieg gegen Uetersen II

Gestern hat unsere Zweite gegen die Zweite des SK Uetersen gespielt. Leider fanden sich nur sieben Schachspieler, sodass man die Erwartungen etwas senken musste.

Doch Uetersen II konnte sogar nur sechs Spieler aufbieten. In der Folge wurde an Brett 8 gar nicht gespielt (0:0) und an Brett 6 gewann Joachim kampflos. Diesen Vorteil ließ sich Weiterlesen

DSAM in Magdeburg

Dieses Wochenende nahmen Horst Pollok und Werner Lützen an dem Qualifikationsturnier für die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 2018/2019 in Magdeburg teil. Nach einem Skandal letzten Jahres (siehe z.B. Artikel in der FAZ) fand das Turnier unter neuer Leitung statt.

In der Gruppe E startete Horst Pollok mit 2 Punkten nach drei Runden gut. Leider blieb es bei der Punktzahl, sodass er am Ende mit 2 aus 5 insgesamt 49. von 83 Spielern wurde. Ebenfalls 2 aus 5 erreichte Werner Lützen in der Gruppe F. Er wurde damit 28. von 43.

Damit haben sich beide leider nicht für die Endrunde qualifizieren können. Aber schon in zwei Wochen gibt es in Hamburg-Bergedorf erneut die Chance, sich zu qualifizieren.

(letzte) wöchentliche Aufgaben und Lösungen der letzten Woche

Galerie

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Da wir nun dank der Seite von shredderchess täglich neue Aufgaben haben (Hinweis: man kann die Figuren mit der Maus ziehen), wird die Rubrik „wöchentliche Aufgaben“ eingestellt. Heute sollen aber zum letzten Mal noch Aufgaben hochgeladen werden. Die Lösungen befinden … Weiterlesen

Verbandsliga A, Runde 5 – 4:4 gegen Itzehoe „verloren“

Das heutige Heimspiel gegen den Itzehoer SV war zugleich das Spitzenspiel der Verbandsliga A in dieser Runde (2. gegen 3.). Wir waren zuversichtlich heute etwas Zählbares mitzunehmen, da wir eine recht gute Aufstellung hatten.

Das Spiel verlief auch nahezu perfekt, wäre da nicht die letzte Stunde gewesen… Doch Weiterlesen