Jahreshauptversammlung 2020

Gestern haben wir in kleinerer Runde mit Hygienekonzept die Jahreshauptversammlung 2020 abgehalten. Die wichtigsten Punkte sollen hier kurz vorgestellt werden:

  • Der Vorstand wurde entlastet; Yorrick wurde als Jugendwart, Michael als 2. Vorsitzender, ich als 1. Vorsitzender wiedergewählt; Jens übernimmt das Amt des Kassenwartes von Matthias (Danke noch einmal für die letzten 12 Jahre als Kassenwart!), Stephan K. übernimmt das vakante Amt des Turnierleiters.
  • Die Kassenprüfer hatten nichts zu beanstanden. Die Beiträge bleiben unverändert. Neue Kassenprüfer sind Nadine und Wolfgang. Die meisten Abgaben muss der Verein an den Bezirk West zahlen.

  • Corona hat viel Pragmatismus verlangt und wird es noch verlangen. Der Vereinsabend soll soweit möglich analog fortgeführt werden. Online-Angebote (Vereins-Blitzmeisterschaft, Training per Skype) sollen ihn aber ergänzen und im Fall eines erneuten Lockdown ersetzen. Termine für die Online-Angebote müssen aber noch gefunden werden.
  • Stephan K. wurde neuer Vereinsmeister mit 4,5 Punkten aus 5 Runden. Die Vereinsmeisterschaft soll aber reformiert werden (eine analoge, eine online Vorgruppe; die jeweils ersten beiden qualifizieren sich für die KO-Phase und spielen ein Halbfinale und Finale). Die Ausschreibung sollte in den nächsten ein bis zwei Monaten erstellt sein.
  • Die Zahl der Mitglieder ist erfreulicherweise trotz Corona konstant (keine Austritte und alle sind gesund!), neue Mitglieder zu gewinnen ist für uns nun gleichwohl noch schwieriger als vorher.
  • Erfolgreichster Spieler der 2. Mannschaft wurde Joachim Schmidt mit 3 Punkten aus 3 Partien, insgesamt landete die Mannschaft auf dem 4. Platz bei 6 Mannschaften. Die verkürzte Saison (nur 5 Runden) in der Bezirksklasse West ist unbefriedigend. Hier sollten im Bezirk Lösungen (z.B. durch eine Ligenreform) angestrebt werden. Wann und wie es im Bezirk weitergeht, ist aber auch noch vollkommen offen.
  • Die Saison der 1. Mannschaft ist noch nicht beendet (nach aktuellem Stand wird sie im Oktober beendet werden). Aktuell sind wir auf dem 9. Platz von 10, was zur Zeit sogar noch ein Nichtabstiegsplatz ist. Es sind aber noch zwei Runden zu spielen.
  • Weitere Turnierteilnahmen: Aktuell nehmen 8 Spieler an der DSOL teil und befinden sich auf dem 3. Platz (von 8). Auf der DSAM haben viele Spieler in Bergedorf den olympischen Gedanken vertreten (dabei sein ist alles). Stefan H. hat auf der DSAM in Potsdam in seiner Gruppe den 2. Platz erreicht, die Endrunde ist freilich wegen Corona ausgefallen. Beim Fide-Grand-Prix im November haben wir anlässlich unseres 40-jährigen-Vereinsjubiläums zwar nicht teilgenommen, haben dem Finale aber als Zuschauer beigewohnt – eine schöne und Corona-störungsfreie Zeit.

Sören Koop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.