DSOL – Vorbericht zur 2. Auflage

Im Januar, Februar und März 2021 geht die Deutsche Schach-Online-Liga (kurz DSOL) in die zweite Auflage (die 1. Auflage wurde im Sommer 2020) gespielt. Diesmal spielen ca. 3000 Spieler für 385 Mannschaften in 13 Ligen mit jeweils vier Vorgruppen. Die Ligen wurden nach Spielstärke / DWZ sortiert.

Auch wir sind wieder mit praktisch derselben Aufstellung (Jens, ich [Sören], Helge, Michael, Stephan K., Fynn, Börge; siehe Teambereich) vertreten und spielen folgerichtig auch wieder in der zweiten Liga (diesmal Vorgruppe A). Unsere Gegner kommen aus: Hamburg (SF Hamburg), Berlin (SC Weisse Dame), Baden-Württemberg (SF Pfullingen und SK Ettlingen), NRW (SV Hemer), Niedersachsen (SK Lehrte) und Bayern (SU Ebersberg-Grafing). Nach der Setzliste sind wir auf Platz 6 von 8 gesetzt, was aber nicht allzu viel über den Saisonverlauf aussagt, da die Liga in der Spielstärke der Liga sehr homogen ist (zwischen Platz 1 und 8 der Setzliste liegen nur 90 DWZ). Ein klassisches Saisonziel will ich denn auch nicht formulieren; stattdessen wünsche ich uns nur Freude am Schachspiel und dass alles technisch störungsfrei verläuft. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich übrigens für das Viertelfinale in der KO-Phase. Ob dies überhaupt erreichbar ist, dafür kann sicher schon das erste Spiel gegen die SF Pfullingen am Donnerstag, 21. Januar, ab 19:30 eine kleine Standortbestimmung sein.

Favorit in der ersten Liga sind übrigens die SF Deizisau, die praktisch mit der Deutschen Nationalmannschaft auflaufen. Abschließend soll noch eine Übersicht schleswig-holsteinischer Teams folgen, wir sind leider der einzige Vertreter aus dem Bezirk West:

  • 1. Liga: Tura Harksheide (Gruppe C)
  • 2. Liga: SC Wrist-Kellinghusen (wir, Gruppe A), Lübecker SV (Gruppe C)
  • 3. Liga: SK Doppelbauer Kiel (Gruppe A), SV Großhansdorf (spielt aber im Hamburger Schachverband; Gruppe C)
  • 4. Liga: SV Eutin (Gruppe A), Segeberger SF (Gruppe B), Kieler SG (Gruppe C), Eckernförder SC (Gruppe D)
  • 5. Liga: SV Großhansdorf 2 (spielt aber im Hamburger Schachverband; Gruppe A)
  • 6. Liga: SC Schleispringer Kappeln (Gruppe A), Lauenburger SV (Gruppe C)
  • 7. Liga: Eckernförder SC 2 (Gruppe B)
  • 8. Liga: –
  • 9. Liga: SK Kaltenkirchen (Gruppe B)
  • 10. Liga: Raisdorfer SG (Gruppe A), Ratzeburger SC (Gruppe B)
  • 11. Liga: –
  • 12. Liga: –
  • 13. Liga: Raisdorfer SG 2 (Gruppe B)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.