„Harry-Potter-Matt“

Beinahe jeder kennt die Harry-Potter-Buchreihe und die dazugehörigen Filme (selbst wenn man sie nicht gelesen oder gesehen haben sollte). Im ersten Band gibt es dann die berühmte Szene, in der Harry, Ron und Hermine Schach spielen. Ich habe mich nun gefragt, wie diese Partie verlaufen sein könnte (dabei bin ich nicht der einzige, IM Jeremy Silman hat sogar an der Filmszene mitgewirkt, dazu am Ende dieses Artikels mehr). Im englischen Original wird die Partie nun wie folgt beschrieben (Quelle: hogwartsishere.com) :

[…]
„Well, Harry, you take the place of that bishop, and Hermione, you next to him instead of that castle.“
„What about you?“
„I’m going to be a knight,“ said Ron.
The chessmen seemed to have been listening, because at these words a knight, a bishop, and a castle turned their backs on the white pieces and walked off the board, leaving three empty squares that Harry, Ron, and Hermione took.
„White always plays first in chess,“ said Ron, peering across the board. „Yes… look…“
A white pawn had moved forward two squares.
Ron started to direct the black pieces. They moved silently wherever he sent them. Harry’s knees were trembling. What if they lost?
„Harry — move diagonally four squares to the right.“
Their first real shock came when their other knight was taken. The white queen smashed him to the floor and dragged him off the board, where he lay quite still, facedown.
„Had to let that happen,“ said Ron, looking shaken. „Leaves you free to take that bishop, Hermione, go on.“
Every time one of their men was lost, the white pieces showed no mercy. Soon there was a huddle of limp black players slumped along the wall. Twice, Ron only just noticed in time that Harry and Hermione were in danger. He himself darted around the board, taking almost as many white pieces as they had lost black ones.
„We’re nearly there,“ he muttered suddenly. „Let me think — let me think…“
The white queen turned her blank face toward him.
„Yes… “ said Ron softly, „It’s the only way… I’ve got to be taken.“
„NO!“ Harry and Hermione shouted.
„That’s chess!“ snapped Ron. „You’ve got to make some sacrifices! I take one step forward and she’ll take me — that leaves you free to checkmate the king, Harry!“
[…]
He stepped forward, and the white queen pounced. She struck Ron hard across the head with her stone arm, and he crashed to the floor — Hermione screamed but stayed on her square — the white queen dragged Ron to one side. He looked as if he’d been knocked out.
Shaking, Harry moved three spaces to the left.
The white king took off his crown and threw it at Harry’s feet. They had won. […]

Zusammengefasst erhält man folgende Informationen:

  • Harry wird ein Läufer, Hermine ein Turm, Ron ein Springer; sie spielen mit Schwarz
  • Weiß beginnt mit einem Bauernzug zwei Felder nach vorne
  • Harry zieht (mindestens einmal) vier Felder
  • als erstes wird ein schwarzer Springer von der weißen Dame geschlagen (anders als im Film, dort wird nach den Zügen 1. e4 d5 2. exd5 zuerst ein schwarzer Bauer geschlagen, bei Interesse kann man die Szene auf youtube sehen), anschließend kann Hermine als Turm einen gegnerischen Läufer schlagen
  • Weiß schlägt wohl jedes Mal eine Figur, wenn er die Chance dazu hat
  • Ron schlägt als Springer beinahe ebenso viele weiße Figuren
  • es gibt eine Mattkombination: Ron geht als Springer einen (?) Schritt vorwärts (im Film auf das Feld h3), wird von der weißen Dame geschlagen, dann zieht Harry als Läufer drei Felder nach (schräg) links und setzt Matt

Eine sinnvolle Partie konnte ich daraus nicht basteln, da sich die Informationen eher wie eine Anfängerpartie lesen. Konkret kann ich mir keinen sinnvollen Partieverlauf vorstellen, wo als erstes die weiße Dame einen schwarzen Springer schlägt und anschließend der schwarze Turm einen weißen Läufer. Außerdem schlägt Weiß jede Figur, was auch eher ein Zeichen von „Anfängerschach“ ist. Dass Ron als Springer alleine beinahe ebenso viele Figuren schlägt, ist von J.K. Rowling wahrscheinlich so erdacht, um Rons Heldenmut / seine Stärke im Schach zu verdeutlichen. Leider ist dies eher ein Beleg dafür, dass er Schach noch eher wie ein Anfänger zu spielen scheint (er zieht die ganze Zeit nur mit einer Figur – sich selbst).

Aber zumindest aus den Informationen zum Matt konnte ich eine Stellung basteln. Um der gewünschten Dramatik der Szene gerecht zu werden, sollte es eine Stellung sein, in der Schwarz auf Messers Schneide steht und die einen hochtaktischen Schlagabtausch vermuten lässt. Da ich mich am Buch orientiert habe, war ich nicht daran gebunden, dass Ron als Springer nach h3 zieht.
Wer kann nun die Mattaufgabe lösen (Schwarz am Zug)?
Dem Vereinsmitglied, welches als Erstes die Lösung in die Kommentarspalte einträgt, spendiere ich ein Freigetränk auf dem Vereinsabend.

Wie schon gesagt bin ich nicht der erste, der sich an dieser Aufgabe versucht hat. IM Jeremy Silman wurde tatsächlich beauftragt für die Szene ein Matt zu entwerfen (Sh3 entstammt also seiner Feder). In seinem Entwurf ist die Buchvorlage nicht wie bei mir wortwörtlich umgesetzt, dafür ist sein Matt dramatischer (und ästhetischer?). Leider fielen einige Teile seiner Kombination der Schere zum Opfer, sodass diese im Film nicht nachvollziehbar ist. Silman selbst fiel dann persönlich auch der Schere zum Opfer, da er im Gegensatz zum „donut delivery boy“ nicht in den Credits auftaucht. In diesem lesenswerten Artikel auf seiner Homepage beleuchtet er die Hintergründe und benennt auch die Partie, die die Filmemacher inspiriert haben soll.

2 Gedanken zu „„Harry-Potter-Matt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.