Bezirksklasse West, Runde 7 – Saisonende

Die 7. Runde der Bezirksklasse West sollte am 22.03. stattfinden. Die gegnerische Mannschaft Itzehoer SV IV hatte zuvor um eine Spielverlegung gebeten, welcher unsere Zweite zugestimmt hat. Beiden Mannschaften ist dabei die Regel entgangen, dass die letzte und vorletzte Runde nicht verlegt werden dürfen. Infolgedessen wurde das Spiel mit 0:0 gewertet – das heißt: beide Mannschaften haben verloren.

Trotz dieser Niederlage beendete unsere Zweite die Saison auf einem guten dritten Platz. Dass man einen Aufstiegsplatz (Platz eins und zwei) knapp verpasst hat, wird man verschmerzen können, da ein Aufstieg sowieso nicht eingeplant war. Schmerzlich ist dagegen eher, dass die Mannschaft insgesamt nur 5 Runden gespielt hat. Dies liegt neben dem oben erwähnten 0:0 vor allem daran, dass immer weniger Mannschaften im Bezirk West gemeldet werden, was die Bezirksklasse B und die Bezirksklasse stark betrifft. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser allgemeine Trend nicht weiter fortsetzt, ansonsten wird man sich evtl. Gedanken über eine Reform der Bezirksklassen machen müssen…

Bester Mannschaftspieler / beste Mannschaftsspielerin wurden Birte Möller und Werner Lützen, die beide starke 4,5 Punkte aus 5 Partien erzielten. Beide wurden damit auch zweit- bzw. drittbester Spieler in der gesamten Liga. Nur Sascha Abel vom SK Uetersen II liegt mit 6 Punkten aus 6 Partien noch vor ihnen. Die Tabelle mit den Ergebnissen der einzelnen Runden und den Teamstatistiken gibt es wieder beim Ergebnisdienst des Schachverbands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.