DSAM in Hamburg-Bergedorf

Nachdem Horst Pollok und Werner Lützen bereits ihr Glück in Magdeburg versucht hatten, versuchten nun Birte Möller, Kai Boll, Andreas Thomas und Jens Wulf von Moers sich im Qualifikationsturnier Hamburg-Bergedorf für die Endrunde der DSAM (Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft) zu qualifizieren.

Das Turnier verlief dabei für alle ähnlich: Guter Start und dann ging die Luft im Kampf um die Spitzenplätze leider aus. So holte Birte Möller 2,5 von 5 möglichen Punkten und wurde damit 24. von 54 im G-Finale. Ebenfalls 2,5 aus 5 holten Kai Boll (F-Finale, 17. von 40) und Andreas Thomas (D-Finale, 23. von 64). An sich kein schlechtes Ergebnis. Beide werden sich aber wohl eher ärgern, da sie in den letzten beiden Runden jeweils zwei Niederlagen hinnehmen mussten, die eine bessere bzw. beste Platzierung verhinderten. Kai Boll und Birte Möller bildeten darüberhinaus ein „Gemischtes Doppel“, in dieser neuen Rubrik wurden sie 16. von 28. Schließlich wurde Jens Wulf von Moers mit 2 aus 5 im A-Finale 14. von 22.

Für die Endrunde hat sich damit leider keiner qualifizieren können. Die weiteren Tabellen und Ergebnisse gibt es auf der Homepage der DSAM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.