Bezirksliga Runde 2 – gelungene Taufe

Unsere Zweite hatte letzten Freitag, den 19. Oktober, die Ehre, unser neues Spiellokal im Vereinsheim des VfL Kellinghusen einzuweihen. Um genügend Platz zu haben, spielten wir in der Turnhalle (die Maskenpflicht galt übrigens wegen der vorherigen 3G-Kontrolle nicht). Ein Einweihungssieg war nun natürlich zur „Taufe“ erwünscht und die Aufstellungen gaben unserer Zweiten auch eindeutig die Favoritenrolle.

Die Gegner aus Barmstedt brachten zudem ein „Taufgeschenk“ mit, indem sie Brett 5 unbesetzt ließen, sodass Matthias kampflos das 1:0 erzielte. Patrick erhöhte dann in einer guten Partie an Brett 8 auf 2:0. Die nebenstehende Aufgabe stammt aus seiner Partie: Was ist der beste Zug für Weiß (Lösung siehe unten)?

Da ich mit ihm seine Partie analysierte, habe ich die nächsten Partien und die chronologische Reihenfolge nicht ganz mitbekommen. Olaf (Brett 2) spielte remis, Joachim (Brett 7) musste nach einem Dameneinsteller die Segel streichen, Horst (Brett 4) und Werner (Brett 6) gewannen, sodass der Sieg beim Stand von 4,5 zu 1,5 relativ früh und sicher feststand.

Andreas T. (Brett 1) und Yorrick (Brett 2) hatten aber noch schwere Partien und der Abend wurde länger. In Zeitnot verlor Andreas dann die Übersicht und die Partie. Blieb nur noch Yorrick. Er hatte sich einen Turm mehr erarbeitet und eine glasklare Gewinnstellung. Auf Grund der späten Stunde und wohl vor allem auf Grund der Tatsache, dass einige zuschauende Schachspieler sich schon unterhielten, konnte er sich aber nicht mehr richtig konzentrieren und fiel einem lupenreinen Blackout zum Opfer. Er wurde zweizügig Matt gesetzt. Sehr bitter für ihn, für den Mannschaftssieg zum Glück folgenlos.

Mit zwei Siegen aus zwei Spielen läuft die Mission Klassenerhalt, mit der man in die Saison gestartet ist, bisher überaus erfolgreich. Hoffen wir, dass der Trend am 10.12. in Büsum weiter anhält. Die Tabelle und die anderen Ergebnisse des Spieltages findet man beim Ergebnisdienst.

Lösung der Aufgabe: Die Partie nahm folgenden Verlauf 1. Th4 (droht g4 und Angriff gegen h7) Df5 (Lf5 wäre besser gewesen – ist allerdings auch immer noch deutlich verloren) 2. Le4 Dd7 3. Lxh7+ Kh8 4. Lf5+ Kg8 5. Lxd7 Lxd7 6. Dh5 Te8 7. Dh8# Die Variante ist klar gewonnen und damit nicht zu tadeln. Der beste Zug ist 1. Th4 wegen Lf5 allerdings laut Computer nicht. Dies ist demnach: 1. Lg4 Lxg4 2. Txg4+ Kh8 3. Lh6 Tg8 4. Txg8+ Txg8 5. a3 mit Figurengewinn bei weiterhin überlegener Stellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.